Startseite
    Allgemein
    Sprüche
    Gutnacht- Deutschland!
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   meine HOMEPAGE
   Gästebuch
   weitere Links

http://myblog.de/cybertaxi

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wehrpflicht oder nicht?

Gestern gab es den Ansatz einer kleinen Diskussion im Twitter über die Abschaffung der Bundeswehr. Es fing damit an, dass jemand nicht gut fand, den Wehrdienst auf 6 Monate zu verkürzen. Daraufhin meinte ich, man sollte die Wehrpflicht ganz abschaffen.

Daraufhin kamen Dinger wie: Dann brauchen wir ja eine Berufsarmee, und wer soll das bezahlen?

Und: Ohne die Zivis würde das soziale Netz doch zusammen brechen.

Nun erstmal etwas grundsätzliches (meine Meinung!) zum Thema Bundeswehr: Wozu brauchen wir in Euroland überhaupt noch Nationalarmeen? Wollen wir es uns vielleicht doch noch mal überlegen und uns dann gegenseitig abschlachten? Warum tut es nicht auch eine Euro -Truppe? Unser großer Bruder macht es uns doch vor, die Vereinigten Staaten von Amerika haben eine gemeinsame Armee, und zwar die stärkste und tödlichste der Welt. Und das ist auch eine Berufsarmee. In diversen anderen EU-Ländern gibt es auch das Berufsheer anstatt einer Wehrpflicht. Warum soll das im großen Deutschland nicht funktionieren? Und warum muss der Etat denn so hoch sein? Müssen wir die Yankees unbedingt bei ihren Angriffskriegen und Weltpolizist-Spielchen unterstützen? Haben wir nicht eine Verteidigungsarmee? Hat Afghanistan uns angegriffen? Weiter… Welchen Sinn macht es, den Jungens einen sechsmonatigen Wehrdienst aufzuzwängen,  in dem sie gerade mal eine flüchtige Grundausbildung bekommen können, meint ihr, das wäre preiswerter als weniger Soldaten umso besser auszubilden? Oder brauchen wir ein riesen Potential an Reservisten, um massenhaft als Kanonenfutter bereit zu stehen?

Nun zu den Zivis. Viel effektiver als die paar Zivis für unser Sozialsystem wäre doch ein allgemeines soziales Pflichtjahr für Jungs UND Mädels! Ja, warum müssen denn nur die Jungs dem Staat dienen? Ist es nicht langsam veraltet, dieses Klischee, dass die Männer in den Krieg ziehen müssen und die Frauen den Nachschub produzieren sollen? Meinetwegen könnte man dann auch das System umdrehen: Wer sich zur Armee verpflichtet, braucht das soziale Jahr nicht zu absolvieren. Jetzt bin ich gespannt auf Eure Gegenargumente, oder habe ich Euch überzeugt?

19.3.10 20:12
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(19.3.10 20:14)
Ran an die Bundeswehr. Dort werden Männer gemacht.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung